Aufbaukurse

Workshops Pferdegestütztes Coaching

Alle Workshops sind für Coaches und Trainer, die im pferdegestützten Bereich tätig sind und die eine oder andere Methode gern vertiefen möchten.

Teilnehmer: 4-6

Dauer: 2 Tage, jeweils von 10.00  bis 17.00

Preis: 595,00 € inkl. MwSt.

Teilnahmebestätigung

 

Achtsamkeits-Coaching

An den 2 Tagen werden sowohl Selbsterfahrungen an den Pferden als auch Übungen ohne Pferd erarbeitet und vertieft. Achtsamkeit ist nicht nur eine wesentliche Voraussetzung im Umgang mit den Pferden, sondern hilft uns auch im Alltag besser und bewusster zu leben.

Achtsamkeit hilft:

  • Stress im Alltag besser zu bewältigen,
  • Gewohnheiten und Prioritäten zu überprüfen,
  • mit schwierigen Gefühlen und Empfindungen umzugehen,
  • bewusster und entspannter das Leben zu genießen,
  • die innere und äußere Haltung zu verbessern,
  • zu lernen, wie wichtig Handeln ist.

Achtsamkeit ist in gewisser Weise eine Steigerung von Aufmerksamkeit uns selbst und anderen gegenüber. Achtsam zu sein bedeutet, genau zu wissen, was wir tun und was wir dabei empfinden. Entscheidend ist, ins Handeln zu kommen, denn wer verändern möchte, muss handeln und aufhören zu denken! Mehr Achtsamkeit läßt uns entspannter und bewusster werden, wir handeln weniger automatisch und empfinden mehr Freude im Leben.

Termin: 28.-29. April 2017

 

Aufstellungsarbeit mit Pferden

Die Aufstellungsarbeit mit Pferden ist besonders geeignet bei Fragen, welche „bewusst” einer Antwort bedürfen. Durch ungewöhnliche Perspektivübernahmen und durch eine Verbindung von Körper, Kognition und Gefühl kann eine Orientierung für entscheidende Schritte entstehen. Das Pferd ist bei dieser Arbeit der Spiegel unserer Emotionen und Bedürfnisse und signalisiert wertfrei und ehrlich, was unser Unterbewusstsein „verlangt“.
Die Methode des Freien Systemischen Stellens lässt sich nur durch Selbsterfahrung, Offenheit, Motivation und Diskretion erlernen. Auch bei diesem Kurs steht die Selbsterfahrung an erster Stelle.

Termin: 19.-20. Mai 2017

 

 

Systemisches Coaching 

Die Grundlage des systemorientierten Coachings gründet sich auf der Annahme eines systemtheoretischen Weltbildes. Dieser Systemische Ansatz basiert auf dem Grundgedanken, dass eine Veränderung in einem System immer zu einer Wechselwirkung zwischen den einzelnen Komponenten führt. Wir betrachten den Klienten also nie isoliert, sondern immer im Zusammenhang mit seiner Umwelt/System.

Ziele des systemischen Coachings:

  • Herausarbeiten der individuellen Vorhaben und persönlichen Kompetenzen
  • Reflektion und Integration in den beruflichen und privaten Kontext
  • Eröffnung alternativer Denk-, Wahrnehmungs- und Interaktionsmuster
  • Ermöglichen neuer Verhaltensoptionen
  • Initiierung von Lern- und Erneuerungsprozessen

 

Termin: 09.-10. Juni 2017